Berichte

Berichte

Bericht: Wesenstest am 27./28.04.2019 „uff de Kutt“ mit Klaus Karrenberg

Wesenstest am 27./28.04.2019 „uff de Kutt“ mit Klaus Karrenberg
Für den 27. April 2019 hatte ich meine 15 Monate alte Golden Retriever Hündin Hazel zum Wesenstest „uff de Kutt“ angemeldet. Meine acht Mitstarter und ich waren allesamt sehr gespannt, ob der als sehr kompetent und erfahren bekannte Wesensrichter Klaus Karrenberg unsere Hunde genauso beurteilen würde, wie wir selbst sie einschätzen.
Nach der Abgabe der Papiere und der freundlichen Begrüßung durch die Sonderleiterin Sybille Keßler, erläuterte Klaus Karrenberg auf seine lockere, humorvolle Art, wie der Tag verlaufen würde. Anschließend durfte der erste Rüde beginnen: der Chip wurde geprüft, das Gebiss kontrolliert und die beiden Hundeführer über die Lebensumstände befragt. Dann ging es kommandofrei und ohne Leine quer durch die anderen Mitstarter auf die Wiese zu einem kleinen Spaziergang mit Richtungswechseln, gefolgt von der Seitenlage, dem Spielen mit dem Hund ohne Gegenstand und mit dem Ball, dem Spielen mit fremden Personen, dem Zerrspiel mit dem Tuch, und schließlich der Menschengasse mit der Kreisprobe. Nach der Überprüfung der Schusssicherheit folgte der Parcours mit optischen und akustischen Reizen, der jedoch zu Beginn noch versteckt und damit für die Hunde erst im richtigen Moment zu sehen war.
Dadurch, dass Klaus offen richtet und sich für jedes Hund-Mensch-Team viel Zeit lässt, Verhaltensweisen genau analysiert und erläutert, kann jeder Interessierte viel von seinen Erklärungen zum beobachteten Hundeverhalten und den wertvollen Tipps für das weitere Führen der Hunde profitieren. Klaus streute bei seinen Fragen, Anmerkungen und Hinweisen auch stets ein Späßchen oder eine Anekdote aus seinem Alltag in seiner Praxis ein und vermochte so, dem einen oder anderen Starter ein wenig die Nervosität zu nehmen.
Obwohl Hazel und ich mit Startnummer 6 erst nachmittags an der Reihe waren und sich das Aprilwetter nicht von seiner allerbesten Seite zeigte, verging der Tag für mich wegen der interessanten Beobachtungen und Erläuterungen im Nu. Nachdem Klaus auch nach dem Richten des neunten Retrievers an diesem Tag applaudierte, waren alle erleichtert, dass an diesem Samstag jeder der getesteten Hunde den Wesenstest bestanden hatte. Meine Hündin Hazel zeigte sich im Test genauso wie von mir erwartet und ich bin mit der richterlichen Beurteilung überaus zufrieden.
Vielen herzlichen Dank - auch im Namen aller anderen Starter - an Klaus Karrenberg sowie  an die Sonderleiterin Sybille Keßler und unseren Schützen Bernd Keßler. Es war ein wirklich toller und lehrreicher Tag „uff de Kutt“.
(Bericht: Maren Dietrich mit Abadudas Golden Hazelnut)

Foto Samstag

(Foto: Bernhard Keßler)