Berichte

Berichte

Bericht: Wesenstest „uff de Kutt“ am 28.04.2019

Wesenstest „uff de Kutt“ am 28.04.2019

Am Sonntag, den 28.04.2019 trafen wir uns mit 8 Hunden (3 Golden Retriever, 1 Chesapeake Bay Retriever, und 4 Labrador Retriever) auf der Höhe „uff de Kutt“ zum Wesenstest. Das Wetter war kühl und wechselhaft von Graupelschauer über Regen bis Sonnenschein war alles dabei.

Familie Keßler (Sonderleitung) hat das Prüfungsgelände und den Parcour hervorragend vorbereitet. Auch für das leibliche Wohl aller Teilnehmer war mit Kaffee und Kuchen in einem extra aufgebauten Pavillon vorgesorgt.

Nach der Übergabe der Papiere an Frau Keßler wurden die Startnummern vergeben, anschließend wurden wir von Herrn Klaus Karrenberg (Richter) begrüßt und über den Tagesablauf informiert.

Und schon ging es mit dem ersten Hund los. Alle Teilnehmer unterstützen tatkräftig bei jedem Hund die Durchführung des Tests, so dass alle die gleichen Bedingungen hatten.

Der Wesenstest wurde von Herrn Klaus Karrenberg in einer offenen und humorvollen Art durchgeführt, wobei alle Teilnehmer vieles über das Wesen ihrer Vierbeiner erfahren durften und auch nützliche Tipps für den zukünftigen Umgang mit unseren Hunden erhielten.

Anschließend trafen wir uns im Lokal in Oberkirch, um uns zu stärken und etwas über die Hunde zu fachsimpeln, bevor wir alle unserer Papiere von der Sonderleitung zurück erhielten.

Den Test haben sieben Hunde bestanden, einer leider nicht. „Glückwunsch an alle Teilnehmer mit ihren tollen Hunden“.

Ich möchte mich hier, im Namen aller Hundeführer, bei allen Helfern, dem Besitzer des Prüfungsgeländes für die Bereitstellung des Geländes und insbesondere Familie Keßler und Herrn Klaus Karrenberg nochmals  „ein herzlich Dankeschön“

(Thomas Krajnc mit Calimero von der Zigeunerlinde)

 

Foto Sonntag

(Foto: Bernhard Keßler)