Berichte

Berichte

Die Retrievergebrauchsprüfung am 16. und 17. Oktober in Waldenbuch

Die Retrievergebrauchsprüfung am 16. und 17. Oktober in Waldenbuch
Bei der diesjährigen RGP in Waldenbuch, die in Gedenken an den langjährigen RGP-Richter und „Schweiß-Papst“ Edgar-Wagner stattfand, traten vier Gespanne an.
Die Prüfung begann mit einer netten Begrüßung durch die Sonderleiterinnen Sabine Galatowitsch und Silke Henrich und motivierenden Worten der Prüfungsleiterin Karin Schock sowie den Richtern Wolfgang Hinderer und Klaus Schmidt.
Nun galt es in 15 Fächern die „Meisterprüfung“ für den waidgerechten Jagdbetrieb zu absolvieren. Schon die Vorbereitung war eine Herausforderung und entsprechend wichtig. An dieser Stelle bedanken wir uns besonders beim DRC, der durch seine qualifizierten Vorbereitungskurse unsere Ausbildung unterstützt hat. 
Nach dem letzten Prüfungsfach war die Erleichterung groß und die zwei verbliebenen Gespanne Brigitte Henzler mit Eline vom Höbersbach und Georg Herrendorf mit Ragweeds Hailey durften in Jubel ausbrechen. Das Ergebnis war denkbar knapp. Mit nur einem Punkt Unterschied stellte sich Eline vom Höbersbach als Suchensiegerin heraus. Zwei Teams konnten in diesem Jahr leider nicht bestehen. Für das nächste Jahr drücken wir die Daumen und wünschen alles Gute und viel Suchenglück. 
Unser besonderer Dank gilt den Revierinhabern für die Bereitstellung der tollen Reviere, der Prüfungsleiterin Karin Schock, sowie den Richtern Wolfgang Hinderer und Klaus Schmidt, für die konsequente, aber auch faire Prüfung und für die wunderbare Begleitung der Gespanne. Ein herzliches Dankeschön auch an die Sonderleiterinnen Sabine Galatowitsch und Silke Henrich, die diese Prüfung hervorragend organisiert haben. 
(Brigitte Henzler mit Eline vom Höbersbach und Georg Herrendorf mit Ragweeds Hailey)

image0neues
(Foto: Brigitte Henzler)